Landesdelegiertenversammlung am 14.02.2021

Bis zum 31.01.2021 haben sich 22 unserer 47 Mitglieder angemeldet.
Von den 16 Mitgliedern aus Hamburg 6, von den 30 Mitgliedern aus Schleswig-Holstein 16 und von dem 1 Mitglied aus Mecklenburg-Vorpommern 0.
Weitere Anmeldungen werden gerne angenommen.
Die Zugangsdaten zur LDV gehen den uns namentlich benannten Delegierten Anfang nächster Woche (spätestens Mittwoch) epostalisch zu.
Sollte ein oder mehrere Delegierte keine Einladung erhalten, wendet Euch bitte unverzüglich an geschaeftsstelle@petanque-nord.de.
Wir freuen uns auf einen fruchtbaren Austausch mit Euch.
Allez les Boules
Für den Vorstand
Andreas Creutzberg

Einladung zur Landesdelegiertenversammlung

Liebe Boule Freunde,
der Vorstand des PV Nord e.V. wünscht Euch ein gutes neues Jahr.

Die Landesdelegiertenversammlung (LDV) 2021 findet am Sonntag, 14. Februar 2021, statt.
Aufgrund der Corona-Pandemie wird die LDV NICHT als Präsenzveranstaltung stattfinden.
Der Vorstand hat sich nach den Rückmeldungen der Mitglieder entschieden, die LDV als digitale/virtuelle Veranstaltung mittels ZOOM Video-/Telefonkonferenz durchzuführen.
Die Einwahldaten werden epostalisch an die Mitglieder zugeschickt.

Die Einladung mit Tagesordnung hier:
2021 Einladung Homepage

Bitte teilt auf jeden Fall unbedingt mit, ob Ihr teilnehmen werdet oder ob Ihr nicht teilnehmen werdet!
Auch teilt bitte namentlich den oder die Delegierte*n mit ePost Anschrift mit, damit wir gezielt anschreiben können.

Um Euch und uns eine gute digitale/virtuelle Durchführung der LDV zu ermöglichen, laden wir im Vorfeld zweimal zu einer ZOOM–Video-/Telefonkonferenz am Sonntag, 10. Januar 2021 um 18:00 Uhr, und am Mittwoch, 13. Januar 2021, um 19:00 Uhr ein.
Dabei können wir ausprobieren, uns vorbesprechen und Erfahrungen sammeln.
Auch hier werden die Einwahldaten epostalisch an die Mitglieder zugeschickt.

Allez les Boule und hoffentlich auf ein Wiedersehen auf dem Platz.

Informationen aus der LDV vom 16.02.2020

Heute wurde das Protokoll der LDV vom 16.02.2020 epostalisch an die Mitglieder versandt.

Bitte beachtet vor allem
– den veränderten Spielbeginn der Ligen an Spieltagen mit zwei Begegnungen. Das erste Spiel beginnt um 11:00 Uhr (statt 10:00 Uhr) und das zweite dann um 14:00 Uhr (statt 13:00 Uhr)
– den neuen Modus der Landesmeisterschaften bis 16 Teams, bis 32 Teams, bis 64 Teams und ab 64 Teams.

Für einen schnellen Überblick nachfolgend ein Kurzprotokoll unseres Ehrenpräsidenten Volker Kruse (Vielen Dank)!

Volker Kruse, 18.02.2020, aktualisiert 18.03.2020
Landesdelegiertenversammlung des PV Nord am 16.02.2020 in Neumünster – Bericht

Delegierter: Volker Kruse, Kiel (Ehrenpräsident, PC Nordboules, Chaussette Rougette) mit 3+1=4 Stimmen
Die anwesenden Delegierten verfügten über 56 Stimmen.

Nach Gedenken an zwei verstorbene Boulespieler erhält Peter Pöhla (Boostedt) die Ehrennadel des PV Nord. Peter erklärt, dass er die Liga weiter betreuen wird.
Peter Blumenröther wird sich weiter um das Schiedsrichterwesen kümmern, und Kathrin Pfeiffer um die Nordrangliste.

Andreas C. erinnert an den großen Erfolg des PV Nord beim Länderpokal der Veteranen 2019. Besonders erwähnt wird Manni Brandt, aber auch Frank Johannson, der in der Kadersichtung ist. Besonders hervorzuheben war, dass die Mannschaft des PV Nord ein richtiges Team war!

Die Finanzen 2019 waren ausgeglichen; der PV Nord verfügt derzeit über eine Rücklage von 17.500 Euro. Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die Lizenzrechnungen der Vereine wurden verteilt; die beantragten Lizenzmarken wurden bereits an die Vorsitzenden verschickt.
Stand Ende 2019: 755 Lizenzspieler; 429 ohne Lizenz = 1.184 insgesamt.

Wahlen: Andreas Creutzberg bleibt noch weiter im Amt.
Als Vizepäsident wurde Frank Johannson einstimmig wiedergewählt.
Neue Referentin für Sport ist Martina Theil (ABC HH).
Ein Referent für Jugend konnte nicht gefunden werden; Posten bleibt unbesetzt.
Neuer zweiter Kassenprüfer ist Klaus Wegner (Segeberg).

Situation der Jugendarbeit: Der PV Nord verfügt über 9 Jugendliche und 13 Espoirs. Auf Nachfrage von Volker K. erklärt Andreas C., dass aus seiner Sicht nicht die Jugendlichen das „Altersproblem“ des Verbandes sind, sondern die Spielergruppe der 20 bis 40-jährigen. Kinder und Jugendliche kommen meist über die Eltern zum Boule; sie zu gewinnen ist immer schwierig, da ganz junge Menschen Pétanque nicht „geil“ finden. Trotzdem sind die Vereine gefordert, hier etwas zu tun. Der vakante Posten des/der Referenten/in für Jugend beim PV Nord wird ein Problem sein!

Der Haushalt 2020 wurde wie vorgelegt beschlossen. Veranschlagte Ausgaben: Knapp 40.000 Euro. Darin enthalten bis zu 1.500 Euro für die Reparatur/Gestaltung der Homepage des PV Nord (auch aus meiner Sicht dringend erforderlich!).

Neuregelung des Auf- und Abstiegs in der Liga (z.B. wenn Teams aus der Bundesliga auf- oder absteigen). Nach lebhafter Diskussion über einen Antrag des Vorstands hat sich die Mehrheit (38:17 Stimmen) für die Beibehaltung der bisherigen Regelung in § 14 der Anlage 1 (Ligaspielbetrieb) zur Sportordnung ausgesprochen, also keine Änderung. Die Formulierung in § 14 wird ggf. redaktionell überprüft, um Unklarheiten zu vermeiden. Subjektiv empfundene Ungerechtigkeiten in Einzelfällen werden nie zu vermeiden sein.

Finanzordnung/Zuschuss Länderpokale: Auf Grundlage eines Antrages des PV Nord-Vorstands wurde eine neue Formulierung des § 12 Satz 2 beschlossen (bei 11 Gegenstimmen und 7 Enthaltungen); sinngemäß: „…für die Teilnehmenden der DPV Länderpokale werden die Fahrt- und Übernachtungskosten und ggf. Verpflegungskosten im Rahmen des von der LDV beschlossenen Haushaltsplans übernommen.“ Der Haushaltsvorbehalt ist de facto eine Deckelung. Im Plan 2020 sind für beide Länderpokale insgesamt 5.000 Euro veranschlagt.

Antrag Breklum auf Satzungsänderung, dass auch Mitglieder ohne Lizenz für die Anzahl der Delegierten der LDV zählen sollen: Abgelehnt.

Verlegung des ersten Ligaspieltags auf den 23.05. (Antrag Breklum): mit großer Mehrheit abgelehnt. (Es kann auch im Mai mal saukalt sein!)

Beginn der Ligaspiele bei kurzen Spieltagen (2 Begegnungen) von 10.00 auf 11:00 Uhr verlegen (Antrag Breklum): Angenommen (bei 16 Gegenstimmen). Also: Ausschlafen ist angesagt!

Der Antrag Breklum auf Dezentralisierung der Liga-Spielorte (nicht immer Boostedt!) wurde zurückgezogen, da in der Ligaordnung alles geregelt ist: Jeder kann sich um die Austragung bewerben.

Antrag Idstedt zur rechtzeitigen Information über die Vergabe der Liga-Spielorte wurde zurückgezogen, da der PV Nord-Vorstand dies tut. Anlass war ein Idstedter Einzelfall aus dem Vorjahr.

Die von Idstedt beantragte Abschaffung der Mixte-Regelung in der Liga wurde heftig kritisiert und mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. Auch die Aufnahme eine Ausnahmeklausel wurde abgelehnt.

Antrag Idstedt, Jugendliche und Espoirs zu allen DM’s zu entsenden und die Kosten zu tragen: Kein Beschluss-Bedarf, da sich der PV Nord-Vorstand immer bemüht, Jugendliche (wenn geeignete da sind) zu entsenden. Haushaltsmittel für Jugendarbeit stehen zur Verfügung (3.000 Euro). Auch der Antrag Breklum zur Jugendarbeit (AG Jugend einsetzen) wurde erstmal zurückgezogen, da es zur Zeit keinen Referenten für Jugend gibt.

Antrag Lübecker BC zur Bezuschussung Bundesliga-Team: Über die für die Relegation veranschlagten 600 Euro hinaus werden 600 Euro für die Bundesliga-Teilnahme eingeplant.

Auf Anregung des Hamburger BC wurde der Appell befürwortend zur Kenntnis genommen, bei der Ausrichtung von Turnieren Müll zu vermeiden. Verzicht auf Einweggeschirr, da viele Ausrichter über Spülbecken etc. verfügen. Falls nicht, sollte z.B. auf das Mitbringen eigenen Geschirrs hingewirkt werden.

Vorschlag zur Änderung des Modus für Landesmeisterschaften und DM-Qualifikationen: Hierzu lag ein Vorschlag des PV Nord-Vorstands auf Basis der LM-Arbeitsgruppe vor, sowie 3 Anträge des ABC Hamburg. Hamburg beantragte vor allem die Trennung von LM und DM-Quali. LM soll im KO-Modus (ABCD) gespielt werden. Der PV Nord-Vorschlag beinhaltete u.a. die Durchführung der LM bei mehr als 64 Teams an 2 Tagen (Sa/So).
Ergebnis nach längerer intensiver Diskussion: Trennung von Landesmeisterschaften und DM-Qualifikationen: Knapp abgelehnt (17 Ja/20 Nein/19 Enth.).
Durchführung LM an einem Tag: Große Mehrheit für Ja, bei 10 Nein-Stimmen. Es soll Finalspiele am Abend geben!
Einstimmig angenommen wurde dann der modifizierte Vorschlag des PV Nord/AG-LM, der jetzt sinngemäß lautet:
Neuer LM-Modus…
…bis 16 Teams: 4 Runden Schweizer System
…bis 32 Teams: 8 x 4er Poule (besetzt nach Nordrangliste), jeder gegen jeden, 8 Poulesieger A-Turnier KO ab ¼ -Finale; die acht zweiten Plätze spielen B-Turnier KO ab ¼ -Finale.
…bis 64 Teams: 16 x 4er Poule (besetzt nach Nordrangliste), jeder gegen jeden, 16 Poulesieger A-Turnier KO ab 1/8 -Finale; die 16 zweiten Plätze spielen B-Turnier KO ab 1/8 -Finale.
…über 64 Teams: 5 Runden Schweizer System. Danach Finalrunde mit den 4 besten Teams (Halbfinale/Finale).
Hinweis: Die Zeitregelung wird angewendet, wie in der Sportordnung vorgesehen.
Qualifizierung für DM wie bisher.

Liga 2020
Auf die auf der Homepage des PV Nord veröffentlichten Informationen und Spielpläne wird verwiesen.
Zum TOP Verschiedenes (u.a. Ranglistenturniere, Küstenmasters, Verbandspokal) konnte ich nicht mehr anwesend sein. Siehe hierzu die veröffentlichten Informationen auf der Homepage des PV Nord.

Alle Angaben stehen natürlich unter dem Vorbehalt der Autorisierung durch den Vorstand des PV Nord.
Volker Kruse

Aktuelle Ergänzung: Durch die Restriktionen im Zusammenhang mit der Corona-Epedemie werden sich die bisher geplanten Termine (z.B. Liga, Verbandspokal usw.) teilweise erheblich verschieben bzw. entfallen.

Informationen von der LDV 2020

Am 16.02.2020 trafen sich 16 der 31 Mitglieder aus SH und 8 der 15 Mitglieder aus HH, also  24 der 49 Mitglieder des PV Nord zur jährlichen LDV im KIEK IN in Neumünster.

Zu Beginn erinnerten sich die Delegierten an die verstorbenen Wolfgang Friedrich (HRC) und Michael (Speedy) Behrens (Torpedo Rote Sau Neumünster).

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Referent für Sport und Beauftragter für die Liga erhielt Peter Pöhla die goldene Ehrennadel des DPV.

Mit einem kleinen Präsent bedankte sich die LDV bei den Mitgliedern verschiedener Arbeitsgruppen; namentlich Andreas Creutzberg, Manfred Habenicht, Ulrike Herbst, Uwe Hinck, Frank Johannson, Christoph Müller, Katrin Pfeiffer, Peter Pöhla, Reinhard Schwertfeger.

Zum 20jährigen Jubiläum erhielten die Pétanquefreunde Dingen herzliche Glückwünsche.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer*in wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Anschließend wurde Frank Johannson einstimmig als Vizepräsident wiedergewählt. Mit einer Enthaltung wurde Martina Theil zur neuen Referentin für Sport gewählt. Das Amt der Referentin für Jugend blieb unbesetzt.

Für die ausscheidende Katrin Pfeiffer wurde Klaus-Jürgen Wegener zum Kassenprüfer gewählt. Oliver Ostermann bleibt noch ein weiteres Jahr im Amt.

Die drei Anträge des Vorstands wurden angenommen (Die bislang geltenden Aufstiegsregelungen wurden bestätigt. Die Kostenregelungen der Länderpokal Mannschaften wurde angepasst und ein Etat für eine evtl. erforderlich werdende Homepage Reparatur genehmigt).

Bei den Anträgen der Mitglieder erhielt lediglich der Antrag aus Breklum, den Spielbeginn an den Spieltagen mit zwei Begegnungen von 10:00 auf 11:00 Uhr zu verlegen und der Antrag aus Lübeck, einen Zuschuss in Höhe von 600,- € für eine Bundesligamannschaft zu gewähren, die erforderliche Mehrheit.

Die Anregung des HBC, bei Turnieren auf Müllvermeidung zu achten, wurde mit zustimmenden Applaus bedacht.

Der TOP Landesmeisterschaften wurde ausführlich erörtert. Letztlich entschied die LDV in 2020 einen neuen Modus auszuprobieren.
LM bis 16 Teams im Schweizer System mit 4 Runden.
LM bis 32 Teams im Poule System. Poules werden nach der Nordrangliste gesetzt. Poule Runde 3 Spiele Jeder gegen Jeden. Poule Sieger im A-Turnier und KO nach Setzliste. Poule Zweite im B-Turnier, ebenfalls KO.
LM bis 64 Teams ebenfalls im Poule System. Jedoch 16 im A- und 16 im B-Turnier.
LM ab 64 Teams im Schweizer System mit 5 Runden und Zeitbegrenzung (105, 100, 95 oder 90 Minuten). Danach Halbfinale und Finale der besten 4 ohne Zeitbegrenzung.

Bei ausreichendem Interesse wird eine Schiedsrichter Ausbildung angeboten. Interessenten melden sich bis zum 29.02.2020 an geschaeftsstelle@petanque-nord.de

Termine für Regelkundekurse in Boostedt am 04.03., am 11.03., am 19.03. oder 01.04. Anmeldungen bitte an geschaeftsstelle@petanque-nord.de

Neu als Nordranglistenturnier wurde die 1. Mai Triplette in Heide und die Wikinger Boule in Idstedt aufgenommen.

Für den 2. PV Nord Verbands-Pokal haben sich 10 Mannschaften angemeldet. Die Meldefrist wurde bis zum 29.02.2020 verlängert. Anmeldungen an geschaeftsstelle@petanque-nord.de

Offiziell gegenüber dem PV Nord noch nicht bestätigt, aber bereits an den SV Boostedt vergeben, wurde die Deutsche Meisterschaft der Jugend/Espoir am 12. und 13. September 2020.

Der Präsi-Cup 2020 soll am 8. November 2020, das Küsten-Master am 12. Dezember 2020 in der Hamburger Boulehalle stattfinden.