Beiträge

Pétanque-Spieler:innen gesucht! – nur wenige gefunden!

Auf unseren Suchaufruf haben wir nur sehr wenige Rückmeldungen erhalten; ein Mitglied hat zwei Frauen vorgeschlagen, ein Mitglied hat einen Espoir vorgeschlagen, eine Frau und zwei Männer haben sich selbst vorgeschlagen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Es gibt eine Statistik, die besagt, pro 100 Lizenzen gibt es ein Talent, welches gefördert werden will. Diese Talente sucht der PV Nord!

Darüber hinaus suchen wir ambitionierte Pétanque-Spieler:innen für unseren Kader. Wir freuen uns auf Vorschläge unserer Mitglieder.
Aber auch eigene Bewerbungen werden gerne angenommen. Jede:r, die*der von sich glaubt, geeignet zu sein, darf und kann sich gerne bewerben.

Die Vorschläge oder Eure Bewerbungen richtet bitte bis zum 31.03.2021 an geschaeftsstelle@petanque-nord.de.

Für weitere Informationen wendet Euch an Tina Theil, sport@petanque-nord.de, oder an kader@petanque-nord.de und beachtet die Richtlinien für den Kader.

Ergebnisse Länderpokal 2019

Beim diesjährigen DPV Länderpokal erreicht das Team des PV Nord einen sechsten Platz.

Mit ein wenig Glück wäre eine noch bessere Platzierung möglich gewesen. Alle fünf verlorenen Spiele endeten mit dem knappsten aller Ergebnisse, mit 2:3. Gegen Rheinland-Pfalz konnten im entscheidenden Spiel diverse Matchkugeln nicht genutzt werden, gegen Hessen führte ein ein eigener Schuß mit Treffer zum unglücklichen 10:13 statt zum 13:11, weil die Sau dabei denkbar knapp berührt wurde. Am Ende standen 3:5 Begegnungen mit 22:18 Siegen und 397:380 Kugeln.

Eine überragende Leistung zeigte das Espoir Team mit Oscar Hodonou und Melvyn Lange, die mit den Berlinern David Berndt und Sebastian Junique alle acht Spiele souverän gewannen und als einziges Team unbesiegt blieben.

Senioren 1     (2:6 Siege)
Robin Carstens, Felix Deutschmann, Jörg Ebrecht, Lasse Lohrer
Senioren 2     (4:4 Siege)
Rüdiger “Paul” Loth, Sven Mildahn, Thomas Müller, Matthias Rehberg
Frauen     (3:5 Siege)
Bianca Barthel, Ilka Hasse, Ulrike Rehberg, Edeltraud Röske-Weber
Espoir     (8:0 Siege)
David Berndt, Oscar Hodonou, Sebastian Junique, Melvyn Lange
Jugend     (5:3 Siege)
Sophie Oyu Maaß, Paul Kruck, Quentin Nitsch

Bayern 2:3
Senioren 1 3:13
Senioren 2 13:7
Frauen 6:13
Espoir 13:6
Jugend 2:13
Hessen 2:3
Senioren 1 8:13
Senioren 2 5:13
Frauen 13:10
Espoir 13:5
Jugend 10:13
Ost 3:2
Senioren 1 3:13
Senioren 2 9:13
Frauen 13:11
Espoir 13:0
Jugend 13:7
Saarland 4:1
Senioren 1 13:10
Senioren 2 13:11
Frauen 7:13
Espoir 13:9
Jugend 13:12
Rheinland-Pfalz 2:3
Senioren 1 8:13
Senioren 2 13:6
Frauen 12:13
Espoir 13:6
Jugend 9:13
Niedersachsen 2:3
Senioren 1 10:13
Senioren 2 0:13
Frauen 10:13
Espoir 13:1
Jugend 13:5
Baden Württemberg 2:3
Senioren 1 4:13
Senioren 2 1:13
Frauen 3:13
Espoir 13:0
Jugend 13:9
Nordrhein-Westfalen 5:0
Senioren 1 13:7
Senioren 2 13:10
Frauen 13:5
Espoir 13:2
Jugend 13:11

PV Nord gewinnt 2. Ländervergleich gegen Jysk PV

Nach 36 spannenden Spielen stand es 18:18 mit 359:337 Punkten. Damit verteidigt der PV Nord den Wanderpokal, den er bei der ersten Auflage im Februar 2017 in der Boulehalle Hamburg gewonnen hatte.

Auch der Wanderpokal für das beste Frauen Team blieb im PV Nord; die Frauen 2 erreichten 3:3 Siege.
Der Wanderpokal für das bestes Herren Team blieb in Dänemark bei Jsyk PV Herren 1 mit 5:1 Siegen.

Bei dem Ländervergleich zwischen Jysk PV und dem PV Nord spielen ein Espoir Team, ein Veterans Team, zwei Frauen und zwei Herren Teams jeder gegen jeden. Dieses Jahr fand der Ländervergleich in Bjerringbro/Dänemark statt.

Für den PV Nord spielten
Espoir: Daryn und Melvyn Lange, Jonas Hanf / 2:4 Siege
Veterans: Thomas Ajang, Andreas Creutzberg, Dawid Gietkowski / 3:3 Siege
Herren 1: Jesko Gurkasch, Christian Husmann, Matthias Rehberg / 3:3 Siege
Herren 2: Felix Deutschmann, Lasse Lohrer, Heiko Meyer / 5:1 Siege
Frauen 1: Ulrike Herbst, Sophie Krämer, Eddi Röske-Weber / 2:4 Siege
Frauen 2: Bianca Barthel, Nathalie Grothoff, Ulrike Rehberg / 3:3 Siege

Endstand nach Teams
1. Jysk PV Herren 1
2. Jysk PV Espoir
3. PV Nord  Herren 2
4. PV Nord Veterans
5. PV Nord Frauen 2
6. PV Nord Herren 1
7. Jysk PV Herren 2
8. PV Nord Frauen 1
9. PV Nord Espoir
10. Jysk PV Frauen 1
11. Jysk PV Frauen 2
12. Jysk PV Veterans

Der nächste Ländervergleich findet 2019 in Deutschland statt.

Ländervergleich Jysk PV vs. PV Nord

Der Ländervergleich zwischen dem PV Nord und Jysk PV findet dieses Jahr am 07. und 08.04.2018 in  Dänemark statt. Aufgrund einiger Absagen werden die Kaderteams mit “Aushilfsspielern” ergänzt.

Es spielen

Senioren 1          Felix Deutschmann, Lasse Lohrer, Peter Stahl
Senioren 2          Jesko Gurkasch, Christian Husmann, Matthias Rehberg
Senioren 3          Thomas Ajang , Andreas Creutzberg, Dawid Gietkowski
Frauen 1              Bianca Barthel, Nathalie Grothoff, Ulrike Rehberg
Frauen 2              Ulrike Herbst, Sophie Krämer, Eddi Röske-Weber
Espoir                   Jonas Hanf, Daryn und Melvyn Lange

Länderpokal 2018

Der zweite Tag begann wie der erste Tag mit zwei Niederlagen. Gegen Hessen ein 1:4 und gegen BaWü ein 0:5. Das letzte Spiel gegen Saarland dann noch einmal hart umkämpft, aber letztlich auch verloren mit 2:3 (Frauen 12:13, Espoir 11:13, Jugend 10:13).

Am Ende steht Platz 8 von 10 Teams mit 3:6 Siegen und 18:27 Siegen. Wie im letzten Jahr hat der Kader “seine Pflicht” erfüllt.

3 Siege (Berlin 5:0, Ost 3:2, Rheinland-Pfalz 3:2) und 6 Niederlagen (Baden-Württemberg 0:5, Nordrhein-Westfalen 1:4, Niedersachsen 1:4, Hessen 1:4, Bayern 2:3, Saarland 2:3)

Senioren 1 mit 2 Siegen und 7 Niederlagen
Senioren 2 mit 3 Siegen und 6 Niederlagen
Frauen mit 5 Siegen und 4 Niederlage
Espoir mit 4 Siegen und 5 Niederlagen
Jugend 4 Siege und 5 Niederlagen

Unser Dank geht an alle Spielerinnen und Spieler, die sich im Kader engagieren und dafür ihre Zeit (und auch Geld) opfern. Auch den Betreuerinnen Nathalie Grothoff, Ulrike Herbst sowie Sophie Krämer und vor allem Matthias Rehberg als Chef d’Eqiue herzlichen Dank.
_______________________________________________________________________________________

Am Ende des ersten Tages steht der Kader des PV Nord e.V. auf Platz 5 von 10 Mannschaften. Mit ein wenig Glück wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Ergebnisse und Tabelle.

In der ersten Begegnung gegen NRW beim Stand von 2:1 führen die Senioren 1 mit 11:4 und die Jugend mit 12:6, verlieren aber noch und so endet die Partie 1:4.

Runde 2 gegen Niedersachsen wieder ein 1:4, nur die Senioren 1 gewinnen ihre Partie.

Gegen Ost in Runde 3 und gegen Rheinland-Pfalz je 3:2 und gegen Berlin in Runde 5 ein 5:0.

Zum Abschluss in Runde 6 ein 2:3 gegen Bayern, dabei die Espoir mit 12:13.

Platz 5 mit 3:3 Siegen und 15:15 Spielen.

Senioren 1 mit 2 Siegen und 4 Niederlagen
Senioren 2 mit 3 Siegen und 3 Niederlagen
Frauen mit 5 Siegen und 1 Niederlage
Espoir mit 2 Siegen und 4 Niederlagen
Jugend 3 Siege und 3 Niederlagen

Morgen noch gegen Hessen, BaWü und Saarland.

PV Nord Kader zum Länderpokal

Der Kader des PV Nord ist heute zum Länderpokal nach Heerlen/Niederlande aufgebrochen. Das PV Nord Team aus 16 Spieler/innen und 4 Betreuer/innen machte sich in in drei Neunsitzern auf dem Weg zur Unterkunft in Aachen. Nach dem Einchecken geht es zur Halle zum Einspielen und anschl. zum gemeinsamen Abendessen. 

Beginn der Spiele ist am Sonnabend wie Sonntag um 9:00 Uhr. Die Begegnungen können hier nachgelesen werden. Der DPV will auf seinen Seiten vom Länderpokal berichten.

Für den PV Nord nehmen am Länderpokal teil:
Jugend: Sophie Oyu Maaß, Paul Lennart Kruck, Quentin Nitsch
Espoir: Robin Carstens, ergänzt mit Oussama Barkati aus NRW und Daniel Rathe aus NDS.
(an dieser Stelle herzlichen Dank an die LFV NDS und NRW, die uns mit ihrem Espoir aushelfen und an alle anderen LFV und an die Turnierleitung, die damit einverstanden waren)
Frauen: Christine Andrianavalona, Bianca Barthel, Ulrike Rehberg, Eddi Röske-Weber
Herren: Jesko Gurkatsch, Sven Mildahn, Thomas Müller, Peter Stahl und Thomas Ajang, Felix Deutschmann, Lasse Lohrer, Erik Semmler

Betreut wird das Team von Nathalie Grothoff, Ulrike Herbst und Sophie Krämer
Chef d’Eqiue ist Matthias Rehberg