Mini Mannschaft Meisterschaft

Mini Mannschaft Meisterschaft 2016 (statt 7 Arrêt)

Auf Anregung von Peter Pöhla bietet der Petanque Verband Nord für die Saison 2016 eine Mini Mannschaft Meisterschaft an.

Modus

3er Teams.
Jede/r Spieler/in muss eine Triplette, eine Doublette und ein Tête á Tête spielen.

Vorrunde
Drei Begegnungen im Schweizer System; jeder Spieler einer Mannschaft muss ein Tete a Tete spielen.
Pro Sieg gibt es einen Punkt, d.h., ein Spiel kann 3:0 oder 2:1 gewonnen werden.
Jeder Spieler bekommt die Mannschaftspunkte plus seine erspielten Punkte maximal 5 Punkte.

Zwei Begegnungen müssen auf drei Spielfeldern stattfinden.
Eine Begegnung beginnt mit dem Triplette; die zweite Begegnung begint mit dem Doublette und Tete a Tete.

Vier Vorrunden Turniere und ein Endturnier

16.04.2016   Einfeld, Zauberbouler
21.05.2016   Lemsahl
23.07.2016   Segeberg, Red Boule
27.08.2016   Lübeck, TuS Lübeck
01.10.2016   Endturnier Boostedt

Startgeld 3,00 Euro; davon 2,00 Euro für Preisgeld, 1,00 Euro für das Endturnie
25 % der teilnehmenden Mannschaften eines Turniers erhalten ein Preisgeld

Es wird eine Rangliste geführt und die besten 48 Spieler spielen
das Endturnier – die ersten Drei der Randliste gegen die letzten Drei usw.
Die Gewinner spielen im KO-System im A Turnier, die Verlierer im B Turnier, so das jeder Spieler Mindestens zwei Begegnungen (= 4 Spiele) spielt.
Das Preisgeld bekommen im A Turnier die ersten vier Mannschaften, im B Turnier die Finalisten.

Breitensportliga

die für den Start der Breitensportliga erforderlichen 4 Teams haben sich leider nicht gefunden, so dass diese auch 2013 nicht stattfinden wird.

HRC wieder in der Bundesliga!

Mit einem Sieg gegen Wittlich (Rheinland Pfalz) hat der HRC bereits vor der letzten Runde seinen Aufstieg in die Bundesliga gesichert.
Alle drei Gruppenersten von Samstag haben ihre Begegnungen am Sonntag gewonnen und haben somit drei Punkte, während die Gruppenzweiten jeweils verloren haben und bei einem Punkt bleiben.

Herzlichen Glückwunsch an den HRC!

Somit ist der Landesverband auch in 2013 in der DPV Bundesliga vertreten.
Das bedeutet, dass nun auch die Aufsteiger in die Landesligaklassen feststehen.

Termine 7Arret

Die letzten 3 Termine der 7Arret-Serie stehen fest.

Dankenswerterweie übernimmt der SV Boostedt die fehlenden Ausrichtungen:

29.09.12 Doublette fomrée Boostedt

13.10.12 Doublette formée Boostedt

20.10.12 Doublette supermelée Idstedt

Die besten 32 werden zum Endturnier am 03.11.2012 in die Boulehalle Hamburgeingeladen. Voraussetzung ist die Teilnahme an je einem Triplette und Doublette Turnier supermelée. Die besten 16 des Endturniers erspielen sich die Berechtigung zur Teilnahme am Küstenmasters mit der
TOUR Niedersachsen.

DM Triplette 2013 in Hamburg!

Wieder wurde vom DPV-Präsidium eine Deutsche Meisterschaft in den hohen Norden vergeben. Nach der DM Triplette in Travemünde 2006 und der DM Mixte in Schleswig 2012 wird nun 2013 die Deutsche Meisterschaft Triplette in Hamburg ausgetragen.
Sie wird im Rahmen der Internationalen Gartenschau abgehalten. Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund und der IGS ist der Sport ein Schwerpunkt der gesamten Veranstaltung und die Möglichkeit dort eine Deutsche Meisterschaft abzuhalten wurde von den DPV Verantwortlichen und den Landesfachverbandsvertretern ausdrücklich begrüßt.

Die Pressemeldung der IGS zur DM 2013 ist beigefügt.

Peter Blumenröther
LV Nord – Referent für Sport

Breitensportliga erst ab 2013

Nach der LDV im Februar haben sich bis Ende April 4 Vereine für die Breitensportliga gemeldet.
2 Vereine zogen im Maiihre Meldung zurück, woraufhin auch ein dritter Verein sich abmeldete.

Zwar hat Ende Mai ein weiterer Verein sein Interesse bekundet, aber ein Ligabetrieb macht bei der geringen Teilnahme keinen Sinn.

In Absprache mit der Breitensportbeauftragen und dem LV Nord Präsidenten habe ich daher die Breitensportliga 2012 gestrichen.
Diese Entscheidung wurde gestern zunächst den beiden betroffenen Vereinen mitgeteilt, damit sie diese unerfreuliche Nachricht nicht über Dritte erhalten.

Es soll 2013 ein neuer Versuch gestartet werden, es wird dann einen verbindlichen Meldeschluss geben.

Peter Blumenröther
LV Nord – Referent für Sport

Grand Concours de Boule

Der BSV Lübeck lädt anlässlich des 60-jähriges Bestehen ein zum
Grand Concours de Boule

Teilnehmer: alle Pétanquespieler/-; lizenzfrei

Spielort: 23564 Lübeck, Thomas-Mann-Str. 16, ca. 8.000m² Grand Sportplatz, Parkplätze und Toiletten sind vorhanden

Einschreibung: 9.45 bis 10.15 Uhr; Anmeldung erforderlich, siehe unten

Beginn 02.06.2012, 10.30 Uhr

Turnierart: Super Mêlée, Terrain libre, 5 Runden geplant

Kosten: 5,0 € p. P.

Verpflegung: zu günstigen Preisen

Nordliga, Oberliga B, Regionalliga C – Ergebnisse

Nordliga
Die Aufsteiger aus Schwerin und Neumünster nach dem ersten Spieltag mit Sieg und Niederlage; wie auch der ABC 2. Der HRC 2 und die neuformierten Hambouler 1 und mit zwei Niederlagen.
Vorne der HBC 1 mit zwei Siegen. ABC 1 und HRC 1 nachdc er ersten Runde siegreich, trafen in der zweiten Begegnung aufeinander. Nach der Triplette stand es 2:0. Das Endergebnis ist noch nicht bekannt.

Literatur

Literatur

Literatur 1 Banga  

 Eberhard – Banga – Kirchhoff –

CARREAU! BOULESPIELEN UND GEWINNEN BEIM PÉTANQUE

Gilt als Standardwerk. 3. Überarbeitete Auflage 2011

Eberhard Kirchhoff – CARREAU (per E-Mail bei www.jetztbuch.de)

 

Literatur Koch 2  

MARTIN KOCH –

DAS BOULESPIEL PÈTANQUE

Martin Koch ist Mitglied des HRC, also ein Spieler aus dem Norden. Boulephilosphisch und schön geschrieben.

Martin Koch – DAS BOULESPIEL PÈTANQUE (bei Amazon)

 Literatur Messmeh r3  

Phillip Messmehr –

ZUR KUNST DES BOULENS

Auch hier schreibt ein Spieler aus dem Norden- unter Pseudonym.

Phillip Messmehr – Zur KUNST DES BOULENS (bei Amazon)

 Literatur Hübner/U.Koch 4  

Felix Hübner und Ulrich Koch –

PÉTANQUE,BOCCIA, BOULE

Felix Hübner und Ulrich Koch – PÉTANQUE,BOCCIA, BOULE (bei Amazon)

 Literatur Behling/Medie 4  

Jürgen Beling von Shaker Media –

MINILEKTIONEN IN PÉTANQUE

Jürgen Beling von Shaker Media – MINILEKTIONEN IN PÉTANQUE (bei Amazon)

 Literatur Droß/Hausmann 6  

Holger Droß und Jan-Eric Hausmann –

BOULE UND PÉTANQUE

Holger Droß und Jan-Eric Hausmann – BOULE UND PÉTATNQUE (bei Amazon)

 

Jugendberichte und -konzept

Jahresabschlußbericht der PV Nord Jugend Saison 2014
Im Petanque Verband Nord e.V. (PVN) haben (Stand 24.08.2014) 26 Jugendliche eine Spielerlizenz für die Saison 2014 beantragt.

Davon spielen 11 Jugendliche im Idstedter Pétanque Club. Die anderen15 Spieler kommen aus den Vereinen Hamboule, SSV Brammer, HRC Hamburg, Neumünster, Bad Schwartau und Leck.

Diese Jugendlichen haben ihre Lizenzen beantragt, um am Ligaspielbetrieb teilzunehmen. Leider nahmen diese Spieler (warum auch immer) nicht an den Trainingseinheiten in Idstedt teil.

In der laufenden Saison haben die Jugendlichen an folgenden Veranstaltungen teilgenommen:

  • Vom 25.04. bis 28.04.2014 Jugendländermasters in Ludwigshafen/Oppau
  • Am 29. Juni 2014 Offene Jugend Landesmeisterschaft von NiSa in Bremen
  • Vom 11. bis 13. Juli 2014 Grosser Preis von Berlin bei Bouliste de Berlin Tegel
  • Vom 12.09. bis 14.09.2014 Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin Tegel (alle Ergebnisse stehen im Netz, auf der Seite des IPC-Idstedt und auf der DPJ-Seite).

Ferner nahmen alle Jugendlichen an dem Ligaspielbetrieb teil und besuchten Turniere anderer Vereine und Spielgemeinschaften in SH, Hamburg und Umgebung.

Die Jugendmannschaft des Idstedter PCerreichte u.a. den Aufstieg in die Oberliga.

Trainingseinheiten wurden in Idstedt beim IPC abgehalten.

Unterstützung erhielt ich durch Burkhard Nitsch, der jedoch im nächsten Jahr aufhört.

Ich danke allen Jugendlichen und auch Burkhard für ihren tollen Einsatz und die Erfolge, die ihr für den PV Nord erreicht habt.

Ich bin mit den erzielten Ergebnissen in der auslaufenden Saison wirklich sehr zufrieden.

Abschlussbericht Sommersaison Jugend 2013
hier: Trainingseinheiten, Ligaspielbetrieb, DM in Mannheim Käfertal

Die Vorbereitung der Jugendlichen auf unser großes Ziel, zur Deutschen Meisterschaft der Jugend nach Mannheim zu fahren, begann mit dem gemeinsamen Trainingswochenende in Lübeck, in der von Frank Repenning kostenlos zur Verfügung gestellten Boulehalle.

Das war unser Grundstock für Zusammenhalt, Disziplin und den Teamgeist.

Ein für uns unvergessenes Wochenende mit der Schulung von Taktik, Technik, Spielanalysen, Boule spielen, Gesprächen mit den Jugendlichen und viel Bereitschaft zum Wollen und Mitmachen.

Das Ergebnis ist die Deutsche Vizemeisterschaft der Cadets mit den Spielern Cosmo und Quentin Nitsch sowie Moritz Löhr-Dreier, die Erster in der Vorrunde mit 4:1 Siegen wurden und gleich in der 2. Begegnung mal eben den amtierenden Deutschen Meister besiegten.
Damit konnten unsere Jugendlichen des DPV-LV Nord e.V. ein erstes Ausrufezeichen setzen; machten dann aber auch alle anderen Teams hellhörig. Dennoch wurde die Vorrunde souverän gemeistert und alle Beteiligten wussten, wo der Norden liegt.

Das Ergebnis unserer Junioren mit den Spielern Paul Franke, Jasper Jütte, Don-Lee Papenburg und William Elmholt konnte sich ebenfalls sehen lassen. Sie belegten nach der Vorrunde mit 4:1 Siegen den 3. Platz und wurden dann auch nach Viertel,- und Halbfinalspielen Dritte in der Gesamtabrechnung und landeten ebenfalls auf dem Treppchen.

Unser Spieler William Elmholt hatte seine Bereitschaft erklärt, die Junior-Mannschaft von NRW zu unterstützen, da dort ein Spieler ausgefallen war. Das nenne ich Teamgeist und Bereitschaft und es ist nicht genügend zu honorieren. Die Mannschaft hat sich auf Anhieb gut verstanden, William hat tolle Kugeln gelegt und die Truppe als Spielführer gut geführt. Am Ende belegten sie einen tollen 8.Platz. Wenn ich bedenke, dass William erst die letzten 12 Wochen mit uns hart und konzentriert trainiert hat, eine Superleistung! Meine Hochachtung William.

Vorausgegangen ist allerdings auch die Bereitschaft aller angeschriebenen und erschienenen Spieler des DPV-LV Nord e.V., mitzuziehen und 2x wöchentlich in Idstedt zu trainieren, am Ligaspielbetrieb teilzunehmen, an den freien Wochenenden andere Turniere zu besuchen.

Die Sichtung und Beobachtung der Spieler Paul und Jasper bei der LM in Heide, der LM in Hamburg und der Turniere in Idstedt stand ebenfalls auf dem Programm.

Wir haben eine tolle Truppe und werden die Sommersaison 2013/14 mit einem gemeinsamen Training am 19.10.2013 ab 11.00 in Idstedt beenden.
Danach wollen wir  in der Halle beim HRC in Hamburg trainieren, sofern die Halle frei ist.

Gleichzeitig beginnt am 19.10. in Idstedt die Vorschau auf die nächsten zwei Jahre: Wer kommt, wer lässt sich wählen, wer ist bereit, sich ehrenamtliche Arbeit anzutun, welche Spieler gehen aus Altersgründen zu den Espoirs, welche/r Spieler/in ist bereit, den Weg zu gehen.

Für jeden Spieler des DPV-LV Nord e.V. sind nicht alle Verhältnisse  immer gleich (Entfernung usw.), aber für Willige und Nachrücker ist jederzeit Platz und alle sind willkommen

Bis dann Gerd Referent

 

Konzept der Jugendarbeit

Ziel
Jugendlichen mit Spaß und Freude – unter Berücksichtigung und Schulung von Ehrgeiz und Konzentration – eine gute Technik und Motivation beizubringen.

Primär die Lust und den Spaß beim Boule spielen.

Mit der eigenen Begeisterung kann dann der Boulesport interessanter gestaltet werden. Dafür wird alle 4 Wochen eine Trainingseinheit eingerichtet, die von 15 der zurzeit 20 Jugendlichen genutzt wird.

Um diese Aufgaben bewältigen zu können, wurde ein Team zusammengestellt, das in Zusammenarbeit mit dem Referenten für Jugend dieses Ziel zu erreichen hilft.

Zu dem Personenkreis gehören
der Jugendtrainer (zurzeit nicht besetzt)
und in den eingerichteten Stützpunkten
Hamburg          Volker Letellier
Idstedt             Burghard Nitsch
Leck                Marion Lange
Rendsburg       Rainer Günter
Schwerin          Carsten Stotco

Mit diesem Personenkreis wurde eine tolle Mannschaft gefunden, die auch von den Jugendlichen und den Eltern hervorragend angenommen wird.

Aufgaben des Jugendtrainer:

  • die Erstellung eines Trainerkonzeptes
  • die Einhaltung der Trainingstage
  • die Führung der Leistungsnachweise,
  • die Bereitstellung von Trainingsunterlagen und Trainingsmaterial
  • die Begleitung und Beobachtung der Jugendlichen bei bestimmten Turnieren

Für seine Aktivitäten erhält der Trainer eine Aufwandsentschädigung einschl. einer Fahrtkostenerstattung aus dem Etat für die Jugendarbeit.

Alle anderen Betreuer/innen arbeiten mit viel Einsatz und Ehrgeiz ehrenamtlich.

Planung der Jugendaktivitäten für 2012

monatlich stattfindende Trainingseinheiten (im Winter in der Boulehalle in Hamburg, die uns kostenlos vom HRC zur Verfügung gestellt wird)

  • Besuch von Turnieren, 1:1, 2:2, 3:3 und supermelée anderer Vereine in HH und SH
  • Teilnahme an Landesmeisterschaften
  • Teilnahme an der DM der Jugend in 40885 Ratingen-Lintorf
  • Präsens bei Einladungs- und Benefizturnieren sowie das Auftreten bei öffentlichen Veranstaltungen, bei denen sich Vereine und Institutionen vorstellen wie zum Beispiel
    – im Barockgarten des Schloss Gottorf (10 Tage vor dem DM Mixte in Schleswig)
    – beim Rendsburger Herbst in Rendsburg
    – beim Bouleerlebnistag in Leck
    – bei einer Ferienpassaktion „Boulen macht Spaß“
    – bei Projektwochen an den Schulen
    – beim Benefizturnier in Bad Segeberg für „Herzenswünsche e.V.“

10. – 12.02.2012.
Auf Einladung des DPV Trainer Bernd Wormer, Teilnahme an einem Auswahltraining in Schüttorf.
(Cadet Paul Franke gewinnt den Tireur  Wettbewerb)

07. und 08.07.2012
Auf Einladung des LV Niedersachsen, Teilnahme an der offenen Jugendlandesmeisterschaft in Lüneburg.
Cadets – 3. Platz   und   Juniors – 3. Platz

28.07.2012
1. Einladungsturnier der Jugend in Idstedt
35 Erwachsene Spieler folgten dieser Einladung. 15 Jugendlichen vom Landesverband spielten an einem herrlichen Tag mit und gegen die  Erwachsenen großartige Boulepartien. Mit einer Tombola wurde der Tag etwas aufgelockert und bei einem gemeinsamen Spanferkelessen klang der Tag gegen 20.00 Uhr aus.Die einhellige Meinung aller Beteiligten einschließlich des erschienenen Bürgermeisters der Gemeinde Idstedt:“ Eine tolle Idee, die jederzeit vom Bürgermeister und von den Erwachsenen wieder unterstützt werden würde.“

Gerd Schulz
Referent der Jugend
Am Süderholz 2 e
25917 Leck
(04662) 96 79 554

Abschließend möchte ich sagen:
Wir sind eine tolle Gemeinschaft geworden, die sich nach innen und nach außen mit unserem einheitlichen Outfit (Poloshirt und Regenjacken von unserem Sponsor Hans Günter Lund aus Leck) hervorragend präsentiert. 

Ich danke allen für die Unterstützung der Jugendarbeit des DPV-LV Nord e. V.