Ergebnisse des 2. Präsi-Cups 2015

Am 31.10.2015 trafen sich Funktionäre von 19 Mitgliedern des PV Nord e.V. und 3 Teams des PV Nord e.V., um in der Boulehalle Hamburg den zweiten Präsi-Cup auszuspielen.

Der Präsi-Cup soll ein Dankeschön für diejenigen sein, die in ihren Vereinen und Spielgemeinschaften besondere Verantwortung übernehmen. Für dieses ehrenamtliche Engagement dankte der Präsident in seiner Begrüßung.

Auch verlieh er seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Anwesenden die Möglichkeit nutzen, die aktuelle Situation des Landesverbands zu analysieren, Kritik zu äußern sowie Vorschläge für Verbesserungen zu machen.

Jedes Mitglied war mit zwei Spieler/innen erschienen. Der Turniermodus sah drei frei geloste Vorrunden Triplette supermêlée vor. Die Ergebnisse beider Spieler jedes Mitglieds wurden addiert. Nach der Vorrunde ergab sich folgendes Ergebnis.

Platz Mitglied Siege Punkte Punkte Differenz
1 SG Ball Boule Machwitz St. Pauli 5 74 38 36
2 Bin Park Bergedorf 5 71 54 17
3 Pétanque Verband Nord e.V. – Verbandsgericht 4 68 51 17
4 Pétanquefreunde Dingen 4 67 49 18
5 Boule Terrier Viöl 4 66 50 16
6 Boule Büdelsdorf 4 61 56 5
7 Pétanque Verband Nord e.V. 2 4 59 49 10
8 SV Boostedt, Boule Sparte 3 62 58 4
9 TuS Lübeck, Boule Sparte 3 60 52 8
10 Lemsahler SV, Boule Sparte 3 55 64 -9
11 Boule Trappen 3 54 65 -11
12 Pétanque Verband Nord e.V. 1 3 51 48 3
13 Red Boule Bad Segeberg 3 51 62 -11
14 Lübecker BC 2 65 60 5
15 ABiS Raisdorf 2 55 63 -8
16 BC Südtondern von 2010 2 53 56 -3
17 Geestbouler Oelixdorfer Schützen 2 53 60 -7
18 Eimsbüttler Bouledoxx 2 52 67 -15
19 PSG Hamboule 2 52 70 -18
20 Nordboules PC Kiel 2 48 59 -11
21 SV Germania Breklum von 1920 e.V. , Boule Sparte „Geest-Bouler“ 2 47 63 -16
22 Nordsee Bouler Büsum 2 46 76 -30

 


Die Teams von Platz 17 – 22 schieden aus, die besten 16 Teams waren in der Finalrunde, die mit dem Achtelfinale begann.

Für die Finalrunde waren die Vorrundenergebnisse ausschlaggebend. Platz 1 gegen 16, 2 gegen 15, 3 gegen 14, etc.

In der oberen Hälfte verlor Platz 1, Balla Boule (Jochen Gerlach, Andreas Lück) gegen Platz 16, BC Südtondern (Cyrelle und Hugues Nicaud) 06:13.

Platz 8 Boostedt (Heino Kollmus, Klaus-Peter Kuhrt) mussten sich mit 0:13 gegen Platz 9, TuS Lübeck (Susanne van de Loo, Michael Fritz) geschlagen geben.

Platz 4 Dingen (Lydia und Hans Ottolski) verlor 11:13 gegen Platz 13 Red Boule Bad Segeberg (Christina Lescow, Klaus Münchow).

Platz 5 Viöl (Kai Clausen, Manfred Göttsch) hatte mit 06:13 das Nachsehen gegen Platz 12 (PV Nord 1 (Peter Pöhla, Gerd Schulz).

In der unteren Hälfte musste sich Platz 2, Bin Park Bergedorf (Ulrich Löwer, Hans Neumann) Platz 15, ABiS Raisdorf (Jürgen Mack, Willi Töhl) mit 03:13 geschlagen geben.

Platz 7, PV Nord 2 (Andreas Creutzberg, Frank Johannson) schlugen Platz 10, Lemsahl (Beate Dünkler, Eberhard Ritz) 13:04.

Platz 3, PV Nord Verbandsgericht (Michael Dünkler, Frank Langkau) gegen Platz 14,Lübecker BC (Frank Repenning, Reinhard Schwertfeger) 05:13.

Platz 6 Büdelsdorf (Brigitte Adomeit, Kai Adomeit-Leverkühne) verlor mit 07:13 gegen Platz 11, Boule Trappen (Henrik Dahmke, Reinhard Engehausen)

Das Viertelfinale
BC Südtonern (16) – TuS Lübeck (09)   13:5
PV Nord 1 (12) – Red Boule Bad Segeberg (13)   13:11
PV Nord 2 (7) – ABiS Raisdorf (15)   13:11
Boule Trappen (11) – Lübecker BC (14)   5:13

Das Halbfinale
BC Südtondern (16) – PV Nord 1 (12)   12:13
PV Nord 2 (7) – Lübecker BC (14)   5:13

Spiel um Platz 3
BC Südtondern (16) – PV Nord 2 (7)   kampflos 7:13

Finale
Lübecker BC (14) – PV Nord 1 (12)   13:1

Sieger des 2. Präsi-Cups 2015 wurden Frank Repenning und Reinhard Schwertfeger vom Lübecker PC. Rang 2 wie im Vorjahr erreichten PV Nord 1, Peter Pöhla und Gerd Schulz.

 

Bericht vom Länderpokal

Sicherlich war niemand davon ausgegangen, als Sieger vom Länderpokal zurückzukehren. Doch dass alle Parteien verloren wurden und lediglich 5 von 20 Spielen gewonnenen wurden, damit hat auch keiner gerechnet.

Aus sportlicher Sicht blieben Achtungserfolge. Die Frauen gewannen gegen BaWü (Muriel Hess, Susi Fleckenstein, Indra Waldbüßer 13:4), die Senioren 2 gegen NDS (Martin Kuball, Mahmut Tufan, Gerrit Halbach 13:2) und die Espoir hatten BaWü (Pascal Keller, Niclas Zimmer, Tehina Anania, Frank Maurer) am Rande der Niederlage. Ansonsten durchwachsene Ergebnisse:

                      Bayern 2:3        Niedersachsen 1:4
Senioren 1       05:13               05:13
Senioren 2       13:02              13:02
Frauen            07:13                08:13
Esporis            03:13                09:13
Jugend            13:08               01:13

                       Saarland 1:4     Baden-Württemberg 1:4
Senioren 1        10:13               07:13
Senioren 2        02:13               01:13
Frauen             13:09               13:04
Esporis             11:13               11:13
Jugend             00:13               07:13

Senioren 1 (Nico Lull, Matthias Rehberg, Janne Schlotmann, Dadine Sidlazara) 0:4
Senioren 2 (Pascal Bachmaier, Andreas Creutzberg, Sven Mildahn, Thomas Müller) 2:2
Frauen (Ilka Hasse, Ulrike Herbst, Petra Repenning, Marie Wolgast) 2:2
Espoirs (Philipp Engehausen, Daryn Lange, Linus Schilling) 0:4
Jugend (Paul Franke, Mathis Froese, Anna-Lisa Günther, Melvin Lange) 1:3

Am Ende ein 9. Platz von 9 teilnehmenden Landesverbänden.

Trotzdem bleibt als Fazit ein guter Start der neuen Kaderarbeit.
Ziel der Kaderarbeit ist nicht, kurzfristig den Länderpokal gewinnen zu wollen. Ziel ist es, den Leistungssport im Landesverband zu fördern. Durch die Förderung der Spitze ist eine Entwicklung in der Breite zu erwarten – und umgekehrt.

Die persönliche Entwicklung – insbesondere die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und das Prestige  dabei zu sein, soll eine Motivation für die Kaderteilnahme sein.
Versammelten sich in der Vergangenheit die vermeintlich besten Einzelspieler, um einmal im Jahr den Landesverband zu vertreten, soll der jetzige Kader langfristig den Breiten- und Leistungssport im Landesverband voranbringen.

Dazu bedarf es auch der Erfahrung. Einige Spieler/innen nahmen erstmals an einer derart hochrangigen Veranstaltung teil und konnten ihr Leistungsvermögen nicht abrufen.
Das wird sich zukünftig ändern, werden Kaderspieler/innen auf Turnieren und Landesmeisterschaften gesetzt, um Erfahrungen zu sammeln. Unabhängig vom Länderpokal wird es Lehrgänge und Trainingseinheiten geben, um das Leistungspotential zu verbessern.

Erfreulich gut war das soziale Miteinander. Bereits nach kurzer Zeit hat sich ein Mannschaftsgefühl entwickelt.

Ich danke allen Spieler/innen für ihre Teilnahme und ihre Bereitschaft, sich für den DPV-LV Nord e.V. beim Länderpokal einzusetzen.

Darüber hinaus danke ich den Betreuern (Gerd Schulz, Rainer Engehausen) und Trainern (Thom Ajang, Hery Andrianavalona, Martin Koch) die ebenfalls ein ganzes Wochenende für den Landesverband opferten.

Ergebnis 7 Arret Turnier Nr. 7

Nachdem der Ausrichter des letzten Turniers der Breitensportserie 7 Arret sein Ergebnis heute endlich übersand hat, kann es nunmehr veröffentlicht werden.

21.10.2012, Idstedt, Doublette supermêlée, 28 Teilnehmer/innen, 5 Rd., frei gelost.

Platz       Siege Pkt.
1 Marion Lange IPC 4 32
2 Melvyn Lange IPC 4 27
3 Peter Pöhla SV Boostedt 4 24
4 Rainer Havemann Heide 4 23
5 Inken Gradert Red Boule 4 13
6 Klaus Münchow Red Boule 4 5
7 Christina Lescow Red Boule 3 12
8 Gabi Emken Heide 3 5
9 Klaus-Peter Kuhrt SV Boostedt 3 4
  Bärbel Poltrock Kronshagen 3 4
11 Michaela Reinke Red Boule 3 0
12 Michael Bischoff Bouleros Bad   Schwartau 3 -2
13 Gerd Hesse Ölixdorf 3 -6
14 Heiner Reineke Red Boule 2 8
  Gerd Schulz IPC 2 8
16 Gilbert Sieckmann SV Boostedt 2 2
17 Wolfgang Joohs IPC 2 0
18 Klaus Freitag Dingen 2 -1
19 Werner Ente Kronshagen 2 -5
  Klaus Kirchhoff Bouldoxx 2 -5
  Eddi Willrodt Torpedo NMS 2 -5
22 Steffi Lange IPC 2 -15
23 Veronika Freitag NordseeBouler 1 -9
24 Daryn Lange IPC 1 -17
25 Bruno Goltzsch Kronshagen 1 -21
26 Simone Münchow Red Boule 1 -30
  Biggi Adomeit Büdelsdorf 1 -30
28 Bianca Barthel Kronshagen 0 -14

Ergebnisse 7 Arret Turnier Nr. 6

13.10.2012, Boostedt, Doublette formée, 5 Runden frei gelost

Leider nur 12 Doublettes trafen sich auf dem wieder bestenes vorbereitetem Boulodrôme in Boostedt. Bei bestem Oktoberwetter ohne Regen mit viele Sonne absolvierten sie einen sportlichen und fairen Wettkampf.

1. Peter Blumenröther, Andreas Creutzberg (Boostedt, HBC) 5 Siege
2. Dirk Brosowski, Sönke Ripp (Torpedo), 4 Siege + 22
3. Abraham Karimi, Uwe Rohde (HRC) 4 Siege +18
4. Edwin Blau, Gilbert Sieckmann (Boostedt) 3 Siege +6
5. Winfried Sobanek, Dieter Rösch (Boostedt) 2 Siege +0
6. Heiner und Michaela Rinke (Segeberg) 2 Siege -1
7. Klaus-Peter Kuhrt, Peter Pöhla (Boostedt) 2 Siege -4
8. Brigitte und Klaus Kirchhoff (Bouledoxx) 2 Siege -14
9. Herbert Kahlke, Michael Schiefer (Boostedt) (Boostedt) 2 Siege -15
10. Ecki Schilling, Wulf von Soosten (Geestbouler) 2 Siege -17
11. Klaus und Veronika Freitag (Büsum) 1 Sieg -15
12. Christina Lesco, Klaus Münchow (Segeberg) 1 Sieg -18

http://www.neu.petanque-nord.de/index.php/sport/ranglisten/7-arret-rangliste

Wir bitten die Spieler bis Platz 44 um vorsorgliche Mitteilung (Beauftragte für den Breitensport: c-schalt@foni.net), ob sie an dem Endturnier am 03.11.2012 in der Boulehalle Hamburg teilnehmen würden.

Ergebnisse 7 Arret Turnier Nr. 5

Sonnabend, 29.09.2012, Boostedt, Doublette formée, 5 Rd. frei gelost, 15 Doublettes am Start

1. Andreas Creutzberg, Matthias Steep / 5 Siege, +34
2. Marie Wolgast, Sven Mildahn / 4 Siege, +24
3. Horst Wissura, Michael Bischoff / 4 Siege, +10
4. Peter Przywarra, Rainer Hafemann / 4 Siege, +7
5. Peter Böhla, Klaus-Peter Kuhrt / 3 Siege, +11 (nach Stechen)
6. Peter Blumenröther, Winfried Sobaneck / 3 Siege, +11
7. Veronika und Klaus Freitag / 3 Siege, +1
8. Ecki Schilling, Wulf von Soosten / 2 Siege, +5
9. Volker Jahn, Volker Schmeider / 2 Siege, +4
10 Antje Przywarra, Gaby Emken / 2 Siege, +2
11. Edwin Blau, Gilbert Sieckmann / 2 Siege, -4
12. Darryn Lange, Gerd Schulz / 2 Siege, -6
13. Klaus Münchow, Jürgen Braune, 2 Siege, -12
!4. Marion Lange, Melvyn Lange / 1 Sieg, -25
15. Herbert Kahlke, Michael Schiefer / 1 Siege, -32

http://www.neu.petanque-nord.de/index.php/sport/ranglisten/7-arret-rangliste

Ergebnis 4. GP von Hamburg

4. Großer Preis von Hamburg, Nordranglistenturnier, Sa. 18.08.2012, Gertrudenkirchhof,
27 Triplettes, Modus ABC KO

A 1. Thorsten Prietz / Gösta Kirchner / Sven Mildahn
A 2. Thomas Müller / Matthias Rehberg / Christian Husmann
A 3. Sabine Kortland / Ralf Glauch / Detlef Gödecke
A 3. Andreas Dietrich / Joao Fernandes / Tarek Iben-Lahouel

B 1. Jörg Ebrecht / Christian Schumann / Dawid Gietkowski
B 2. Steffen Poppenberg / Dennis Buro / Florian Haller
B 3. Jane Schlotmann / Ralf Poschmann / Falco von Stövhase
B 3. Jens Björnson / Fredericke Schmalhorst / Lasse Lohrer

C 1. Uta Baumann / Petra Repenning / Eddi Röske-Weber
C 2. Hans-Joachim Gerlach / Andreas Lück / Wolfgang Schreiber
C 3. Abraham Karimi / Alain Saytre / Andreas Creutzberg
C 3. Juliane Edel / Maike Zillmann / Jutta Bachmaier

Ergebnisse Kieler Woche Turnier

28. Kieler Woche Turnier, 23.06.2012, 111 Doublettes, ABCD KO

A-Turnier
1. Volker Görschen, Wolfgang Liemann (ABC / Wilde 13)
2. Christine und Hery Andrianavalona (Hamboule)
3. Linus Schilling, Christian Schumann (HBC / ABC)
3. Tarek Ibn Lahouel, Dadine Sidlazara (HRC)
5. Lothar Peppel, Rainer Engehausen (Zauberbouler / Boule Trappen)
5. Matthias Rehberg, Kai-Uwe Preuss (CdB Lübeck)
5. Thomas Pahl, Andreas Schön (ABC)
5. Joao Fernandes, Thomas Ajang (HRC / NPC)
9. Sven Arfsten, Christian Hahnen (Hamboule)
9. Alexander Liersch, Gösta Kirchner (ABC)
9. Volker Schneider, Klaus Hoffmann (Torpedo)
9. Jörg Ebrecht, Florian Haller (ABC)
9. Baldur Del Missier, Dirk Carstens (Heide)
9. Jochen Stiebeling, Michael Schwilski (CdB Lübeck)
9. Jochen Gerlach, Louis Loyal (Ball Boule / Berlin)
9. Wolfgang Herrmann, Holger Erichsen (Kronshagen) 

B. Turnier
1. Katrin Pfeiffer, Andreas Naschitzki (Hamboule)
2. Helgard und Klaus Tilly (Ebstorf)
3. Jörg Schiskally, Hendrik Dahmke (Boule Trappen)
3. Insa Bonow, Olivier Raabe (Hamboule / HRC)

C. Turnier
1. Andreas Creutzberg, Florian Gerlach (HBC)
2. Angela und Dietmar Gabler (TuS Lübeck)
3. Petra und Frank Repenning (CdB Lübeck)
3. Susanne und Ralf Leese (Heide)

D. Turnier
1. Peter Pöhla, Edmund Wilrodt (Boostedt, Torpedo)
2. Thorsten Boguth, Joachim Kruse (Hamboule, Torpedo)
3. Rainer Mertens, Claudia Meyn (Torpedo)
3. Rosemarie und Fritz Kobbert (Preetz)

28. Kieler Woche Turnier, 24.06.2012, 46 Triplettes, ABCD KO

Aufgrund des sehr schlechten Wetters haben überwiegend keine Halbfinal- und Finalspiele stattgefunden. Die Platzierungen wurden unter den Halbfinalgegner gelost. Da der Meldebogen für die B., C. und D. Turniere keine Meldungen ab Platz 5 vorsieht, liegen hier keine Ergebnisse vor.

 A. Turnier (Halbfinalisten)
Rüdiger Ley, Bernd Breda, Karl-Heinz Gehsen (Belle Boule 02 Fleckeby)
Tarek Ibn Lahouel, Dadine Sidlazara, Jörg Ebrecht (HRC / HRC / ABC)
Manfred Brandt, Janne Schlottmann, Burkhard Heuss (NPC)
Christian Schumann, Detlev Goedeke, André Jütte (ABC / ABC / HRC)

5. Insa Bonow, Katrin Pfeiffer, Andreas Naschitzki (Hamboule)
5. Christine und Hery Andrianavalona, Joao Fernandes (Hamboule / HRC)
5. Olaf Benz, Sven Arfsten, Bärbel Poltrock (Hamboule / Hamboule / Kronshagen)
5. Sandra Jönsson, Ronny Andersson, Ivan Brouer (Astorp / Kultarp) 

Ergebnisse 4. 7 Arret Turnier

Sonntag, 12.08.2012, Tête á Tête, 34 Teilnehmer/innen, Boostedt

1. Peter Blumenröther (Boostedt) 5 Siege, 51 Diff.pkt.

2. Abraham Karimi (HRC) 5 Siege, 30 Diff.pkt. (Stechen gewonen)

3. Teja Trüper (CdB Lübeck) 5 Siege, 30 Diff.pkt.

4. Peter Pöhla (Boostedt) 4 Siege, 33 Diff.pkt.
5. Andreas Creutzberg (HBC) 4 Siege, 28 Diff.pkt.
6. Gerd Schulz (Idstedt) 4 Siege, 19 Diff.pkt.
7. Herbert Kahlke (Boostedt) 4 Siege, 18 Diff.pkt.
8. Klaus Freitag (Dingen) 4 Siege, 9 Diff.pkt.

10 Spieler/innen mit 3 Siegen
8 Spieler/innen mit 2 Siegen
4 Spieler/innen mit 1 Sieg
4 Spieler/inen mit 0 Siegen

http://www.neu.petanque-nord.de/index.php/sport/ranglisten/7-arret-rangliste

Ergebnisse 3. 7 Arret Turnier

30 Boulisten trafen sich am 29.07.2012 zum 3. Turnier der Breitensportturnierserie 7 Arret in Lemsahl. Gespielt wurde 5 Runden frei gelost Triplette supermêlée.

Nach drei nassen Runden auf dem tollen Boulodrôme der Lemsahler zog man wegen des “Schlammassels” auf die sechs neuen Bahnen, um dort die letzten beiden Runden im Trockenen zu spielen. Rechtzeitig zur Siegerehrung fing es erneut an zu regnen, was der guten Stimmung keinen Abbruch tat.

Nach fünf Runden als einziger mit 5 Siegen
1. Manfred Kasper

2. Michael Dünkler (Lemsahl) 4 Siege
3. Ecki Schilling (Geestbouler Oelixdorfer Schützen) 4 Siege
4. Marion Lange (Idstedter PC) 4 Siege

  5. – 16. 12 Spieler/innen mit 3 Siegen
17. – 25.   9 Spieler/innen mit 2 Siegen
26. – 29.   4 Spieler/innen mit 1 Sieg
30.           1 Spieler mit 0 Siegen

http://www.neu.petanque-nord.de/index.php/sport/ranglisten/7-arret-rangliste

Christin Wichmann und Nico Lull erfolgreich!

3. Platz bei der DM Mixte in Schleswig.

Als Team 7 für die DM qualifiziert konnten sie erst im Halbfinale der DM von dem späteren Deutschen Meister-Team geschlagen werden.

 Eine Super-Leistung und ein ganz toller Erfolg!

 Herzlichen Glückwunsch!

 Peter Blumenröther
 LV Nord Referent für Sport
(Urlaubsbedingt zur Zeit in Frankreich /  Pont du Gard)

Drei der sieben Nord-Teams hatten am Samstag die Poule-Runde erfolgreich überstanden, unter anderem auch die Bronzegewinner. Damit verliert der LV Nord einen Startplatz für 2013 (dann 6)

Die Ergebnisse der anderen Nord-Teams:

Nord 1 (Ilka und Joao) kamen ins 1/8 Finale und verloren dort gegen die späteren Vizemeister.

Nord 2 (Carola und Abraham) mussten sich in der Barrage Anna Bohnhoff und Malte Berger geschlagen geben und schieden in der Consolante im 1/32 aus.

Nord 3 (Colette und Fredi) verloren zweimal und erreichten in der Consolante das 1/4 Finale.

Nord 4 (Insa und Tarek) starten furios und schlugen Daniela Thelen und Mohamed- Kamel Bourouba, die sich in der Barrage dann leider revanchierten.

Nord 5 (Gaby und Rainer) wurden von einem Kamerateam (http://www.dailymotion.com/video/xsbiyw_petanque-deutsche-meisterschaft-mixte-2012-in-schleswig-bericht-ndr_sport) begleitet und vielleicht fehlt deshalb das letzte Quentchen (2 x 12:13). In der Consolante kam das Aus im 1/16 Finale.

Nord 6 (Christine und Hery) kamen glatt durch den Poule und scheden leider ebenso glatt im 1/32 Finale aus.

Alle Ergebnisse: http://www.deutsche-petanque-meisterschaften.de/

(ergänzt von Andreas Creutzberg)